ZOOYAUE Gaskocher im Test

Verbringt ihr eure Freizeit am liebsten in der Natur, zum Beispiel beim Campen oder Trekking? Dann ist ein Gaskocher eine der besten Möglichkeiten um damit kinderleicht und teilweise sogar unabhängig vom Wetter warme Speisen und Getränke zubereiten.  Gerade wenn man aus bestimmten Gründen kein offenes Feuer oder eine Bushbox nutzen kann, ist ein Gaskocher oft erste Wahl und beste Alternative. Gaskocher sind dabei nicht nur günstig in der Anschaffung, denn auch der Transport und die Handhabung sind sehr einfach. Kein Wunder, dass sie mittlerweile zur Grundausstattung eines jeden Outdoor-Spezialisten gehören.

Der ZOOYAUE Campinggaskocher punktete in unserem Test mit geringem Gewicht, Mini-Packmaß und hoher Standfestigkeit. Alle Testergebnisse hier in unserem Bericht.

TESTURTEIL

KAUFBERATUNG

ZOOYAUE CAMPINGGASKOCHER 

Gaskocher, die man auf die Kartusche schraubt, stehen wackelig. Zooyaue stattet sein Modell daher mit einer flexiblen Leitung aus, die an eine Kartusche geschraubt wird. Außerdem ist ein Extra-Adapter beigelegt, der ebenfalls die Verwendung von Steckkartuschen (auch in Flaschenform) ermöglicht. Der Kocher hat drei ausklappbare Beine, auf denen selbst große Töpfe bodennah und stabil stehen. Umkippen können sie kaum, auch nicht herunterrutschen, dafür sorgt die gezahnte Auflage.

Technische Daten

Preis18,99 €
Gewicht295 g
Leistung3.500 Watt
GasartPropan/Butan
SonstigesDen Gaskocher von ZOOYAUE haben wir 2 Monate ausprobiert.

Der ZOOYAUE Campingkocher ist für 18,99 € bei Amazon.de erhältlich.

DER GASKOCHER IM TEST

Im Normalfall werden leichte Gaskocher direkt auf die Kartusche geschraubt. Doch der aus Aluminiumlegierung + Kupfer gefertigte Gaskocher von ZOOYAUE besitzt trotz seines niedrigen Gewichts eine Zuleitung und Standfüße. Das bietet mehrere Vorteile: Selbst wenn man den Inhalt eines randvollen Zwei-Liter- Topfs umrührt, steht der Kocher sicher. Der Hersteller hat diesen Kocher auch speziell gestaltet, so dass das Konstrukt aus Edelstahl großes Kochgeschirr tragen kann. Töpfe mit einem Volumen von bis zu 18 Litern sind in der Praxis umsetzbar, was einen wichtigen Vorteil gegenüber vergleichbaren Modellen darstellt. Auch lässt sich die Flamme ohne Gefummel an der Kartusche regulieren. Darüber freuen sich alle, die draußen richtig kochen und nicht nur Wasser erhitzen wollen. Bei kühler Witterung kann man die Kartusche in der Nähe der Flamme platzieren, sodass sie nicht so stark abkühlt. Dadurch bleibt der Kocher bei halb vollen Kartuschen leistungsfähiger. 

Etwas Abstand sollte aber eingehalten werden, sonst droht Explosionsgefahr: Dort, wo es für die Finger zu heiß wird, hat die Kartusche nichts zu suchen. Unter null Grad kommt der ZOOYAUE Gaskocherkocher aber an seine Grenzen, weil flüssiges Gas in der Zuleitung nicht verdampft wird. Dafür liegen der Verbrauch und die Kochzeiten des ZOOYAUE Gaskocherkochers voll im Rahmen. Also der perfekte Begleiter für Trekkingtouren.

Piezo-Zündung

Des weiteren hat der Camping Kocher eine piezoelektronische Zündung, die die Flamme leicht entzündet, weshalb man keinen zusätzlichen Feuerstahl oder Feuerzeug benötigt. Die Piezo-Zündung funktioniert auch bei schlechten Wetterbedingungen gut und zuverlässig. 

Wir haben den Gaskocher wirklich oft benutzt und die unterschiedlichsten Gerichte damit zubereitet. Fertiggerichte aufgewärmt, Bratkartoffeln und Hähnchenbrust gebraten,  Kaffeewasser zubereitet und Rührei zum Frühstück gemacht. Bei allen Speisen ging die Zubereitung schnell und unkompliziert, besonders beim Fleisch braten war der Kocher sogar schneller als unser heimischer Elektroherd. 1 Liter Wasser wird in gut 3 Minuten zum Kochen gebracht. 

Da der Kocher ja über einen Adapter für Steckkartuschen verfügt, konnten wir auch gut die Butangasflaschen verwenden, die wir eh immer für unsere Unkrautverbrenner benutzen. Diese waren für uns auch leichter im Rucksack zu verstauen als die anderen halbrunden Kartuschen. Auch hat der Gaskocher in seiner kleinen orangen Transportbox sowohl ein kleines Packmaß und als auch ein geringes Gewicht. 

Die Piezo-Zündung funktioniert hervorragend und zuverlässig; es ist also nicht schlimm wenn man mal kein Feuerzeug oder Feuerstahl dabei hat. 

Nach Gebrauch kann man den Kocher wieder schön klein zusammenklappen und wieder in der kompakten Transportbox verstauen. 

UNSER FAZIT

Es muss nicht immer teuer sein um Qualität zu kaufen. Der ZOOYAUE Gaskocher liegt mit seinen 18,99 € in der Niedrigpreisklasse; somit sollte eure Suche nach einem preiswerten Gaskocher hiermit ein Ende haben. Von uns gibt es für diesen Kocher eine klare Kaufempfehlung.

Author: Annie

Geboren im Januar 1977, erster Campingurlaub mit den Eltern 1978 in Steckelsdorf in einem ausgebauten Bauwagen, ab 1979 dann Camping in einem Klappfix CT 6-1 Trigano. Dann regelmäßig Camping an der Ostsee (Zinnowitz/Usedom), Prerow und andere Orte in Mecklenburg. Aber auch in der Tschechei. Heutzutage gehe ich gerne und viel wandern und erkunde viele Outdoor Aktivitäten mit Neugier und Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.