COVACURE Outdoor Hängematte im Test

Ob beim Wandern, Hängematten-Camping, auf der Kletttertour oder auch beim Biken: Hängematten sind der perfekte Begleiter. Und das nicht nur im Sommer. 

Mit einer Hängematte lässt es sich nicht nur gut auf Camping-Tour gehen,  mit ihnen lässt sich auch jederzeit eine kleine Pause einlegen. Wir haben die Covacure-Hängematte seit letztem Sommer einem ausgiebigen Test unterzogen.

PROS & CONTRAS

Pros & Contras

TESTURTEIL

KAUFEMPFEHLUNG

Die Hängematte haben wir letztes Jahr für 26,99 € pro Matte bei Amazon gekauft. Diese ist aktuell wieder für 23,99 € verfügbar.

COVACURE Hängematte
COVACURE Hängematte – Preis: 23,99 € inkl. USt

Ähnliche Hängematten shoppen

Ausstattungsmerkmale

Gefertigt ist die Hängematte aus starkem und atmungsaktiv gewebten 210T Nylon-Fallschirmgewebe, hat dreifach-Nähte und ein Qualitätsmuster, das zuverlässige Unterstützung zur Verringerung der Druckpunkte bietet. Die Tragkraft beträgt maximal 200 kg. Sie ist leicht und hat ein geringes Packmaß, so dass sie gut in euer Gepäck passt. Wir haben sie immer in unserem Rucksack dabei, weil sie wirklich kaum Platz braucht und nicht viel wiegt. 

Das Moskitonetz wird mit einem Doppelreißverschluss geschlossen

Die Hängematte ist mit einem dichten Moskitonetz ausgestattet, das über einen Doppelreißverschluss verschlossen wird. Gehalten wird es mit den mitgelieferten, elastischen Schnüren mit Haken oder mit einer durchgehenden Schnur. Beides ist möglich. 

Möchte man auf das Moskitonetz verzichten, kann die Hängematte einfach umgedreht werden. 

Das Anbringen und die Einrichtung der Hängematte ist leicht und einfach; sie kann für Hängematten-Camping, Strand und auch den heimischen Hof oder Garten verwendet werden. Im Lieferumfang ist alles dabei, was ihr für die Aufhängung benötigt und in ca 5 Minuten könnt ihr euch bereits entspannt in die Hängematte legen. 

Im Lieferumfang enthalten sind neben den zwei massiven  Stahlkarabinern auch zwei Baumgurte (2m) und zwei elastische Schnüre mit Plastikhaken für das Moskitonetz. Die Liegefläche der Hängematte beträgt 230 cm x 85 cm. Sie verfügt jedoch nicht über ein Einschubfach für die Isomatte.

Packmaß: 25.4 x 15.2 x 7.6 cm

Gewicht: 500 g

IM TEST

Die Anbringung der Covacure Outdoor-Hängematte ist wirklich absolut easy, da die mitgelieferten Baumgurte nur um den Baum gelegt werden müssen und die Hängematte mithilfe der mitgelieferten Aluminiumkarabiner einfach eingehängt wird. Anschließend noch, bei Bedarf, das Moskitonetz mit den beiden elastischen Schnüren aufspannen – fertig. Diese werden, wie auch die Baumgurte für die Matte, einfach um den Baum geschlungen und im Moskitonetz an den jeweiligen Schlingen eingehängt. Wirklich einfach und schnell.

Die Aufhängung ist auch super praktisch, auch wenn kein Baum in der Nähe ist, aber andere stabile Objekte wie Balkongeländer und Co., an denen die Karabiner direkt eingehängt werden können. Hier muss dann aber auf das Moskitonetz verzichtet werden. 

Wir haben nicht nur viele Nachmittage in den Covacure-Hängematten verbracht, sondern ebenfalls einige Male im Wald darin übernachtet. Auch wenn die Hängematte über kein extra Einschubfach für eine Isomatte verfügt, lässt es sich gut darin liegen. Einfach die Isomatte unter den Schlafsack. Das Liegegefühl ist super, das Körpergewicht verteilt sich optimal über die gesamte Fläche der Hängematte, der Stoff ist atmungsaktiv und klebt nicht am Körper. 

Die in der Hängematte verbrachten Nächte waren sehr erholsam und ich hab wirklich unglaublich gut darin geschlafen. Da ich vor allem Nächte in Zeiten mit größerem Insektenaufkommen darin verbracht  habe, wurde auch jedesmal das Moskitonetz mit aufgespannt. Und  was soll ich sagen… man hat wirklich seine Ruhe vor den kleinen Plagegeistern. Durch den Doppelreißverschluss lässt sich das Netz gut öffnen und schließen, auch mitten in der Nacht, wenn man mal evtl. raus muss.

Unter freiem Himmel schlafen und trotzdem vor Insekten geschützt

Der an der Hängematte außen angenähte Aufbewahrungsbeutel ist nicht nur ideal zum Transportieren, sondern verwandelt sich auch in ein bequem erreichbares Staufach für ein kleines Buch, Sonnenbrille, kleine Snacks oder evtl. ein Paar Latschen. Zusätzlich ist im Inneren eine weitere kleine Netztasche angebracht. Diese ist ausreichend für euer Handy und eine kleine Taschenlampe oder eine Packung Taschentücher.

Einen weiteren Pluspunkt gibt es sowohl für den extrabreiten Gurt, der die Baumrinde schont, als auch für das kleine Packmaß und das geringe Gewicht, das die Hängematte für Outdoor-Abenteuer jeglicher Art

Auch das Zusammenpacken nach dem Gebrauch ging schnell und unkompliziert. Bereits nach ein paar Minuten konnten wir die zusammengepackte Hängematte wieder im Rucksack verstauen. 

Bei kühleren Nächten empfiehlt es sich zusätzlich zur Isomatte einen Underquilt unter der Hängematte zu verwenden. Damit friert ihr auch in den ersten Frühlingsnächten oder auf einer Tour im Herbst nicht in eurer Matte.

FAZIT

Es müssen nicht immer teure Produkte sein, wenn ihr auf der Suche nach einer guten Hängematte seid. Egal ob zum Entspannen zwischendurch oder für eine längere Tour mit Rucksack, die Covacure Hängematte macht durchaus eine gute Figur. Wir sind zufrieden damit und können sie gut empfehlen. Da es diese Hängematte nicht immer im Angebot von Amazon gibt, haben wir euch zusätzlich drei Alternativ-Produkte dazu rausgesucht. 

Author: Annie

Geboren im Januar 1977, erster Campingurlaub mit den Eltern 1978 in Steckelsdorf in einem ausgebauten Bauwagen, ab 1979 dann Camping in einem Klappfix CT 6-1 Trigano. Dann regelmäßig Camping an der Ostsee (Zinnowitz/Usedom), Prerow und andere Orte in Mecklenburg. Aber auch in der Tschechei. Heutzutage gehe ich gerne und viel wandern und erkunde viele Outdoor Aktivitäten mit Neugier und Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.