Barfuß im Winter – NUOKA Winterbarfußschuhe im Test

Barfußschuhe im Winter? Das klingt vielleicht schräg, ist aber gesund. Warum die Minimalschuhe eure Füße auch bei Kälte kräftigen können, erfahrt ihr in diesem Artikel. 

Sich auf nackten Füßen durch die Welt zu bewegen, ist gesund. Nur im Alltag häufig sehr unpraktisch und unter Umständen schmerzhaft. Barfußschuhe gewähren unseren Füßen die Freiheit, die sie brauchen. Doch halten sie im Winter auch warm? Wir haben für euch die Winterbarfuß-Schuhe von Nuoka getestet.

TESTURTEIL

KAUFEMPFEHLUNG

NUOKA WINTERBARFUß-SCHUHE

Der klassische Barfußschuh ist aufgrund seiner dünnen, luftigen Bauweise eher für warme Sommertage ausgelegt. Es gibt allerdings auch Barfußschuhe speziell für den Winter, so wie das von uns heute vorgestellte Modell von Nuoka.

Wer sich das erste Mal mit Barfußschuhen beschäftigt, denkt dabei vermutlich weniger an eisige Kälte, Schnee und Matsch. Dabei lassen sich Barfußschuhe auch im Winter tragen. Sie sollten nur darauf achten, dass der Barfußschuh möglichst wasserabweisend oder vielleicht sogar wasserdicht ist, wobei sich hier die Geister scheiden: Die einen haben beim Schneewandern lieber einen warmen, trockenen Fuß, der irgendwann anfängt zu schwitzen. Die anderen bevorzugen atmungsaktive Schuhe, damit der Fuß eben nicht anfängt zu schwitzen, dafür aber Gefahr läuft, durch den Schnee nass zu werden.

Ein Kompromiss aus Komfort und Barfuß-Gefühl wäre eine leichte Fütterung und wasserabweisendes Material. Barfußschuhe im Winter oder Frühling? Dank dem Winterbarfuß-Schuh von Nuoka könnt ihr euch nun auch im Frühling und Winter gesund fortbewegen. Und das ganz ohne nasse oder kalte Füße. Denn sowohl die Sohle, als auch das Obermaterial des WinterbarfußSchuhs ist wasserfest und schneefest. Die weiche, im Schuh enthaltene Einlage hält eure Füße zudem auch bei niedrigen Temperaturen angenehm warm.

NUOKA BARFUßSCHUHE FÜR DEN WINTER IM TEST

Seit Anfang Januar haben wir die Schuhe jetzt im Test und sind wirklich begeistert. Seit dem trage ich jetzt eigentlich keine anderen Schuhe mehr und kann nur sagen, meine Füße danken es mir. Während meines zweiwöchigen Urlaubs in warmem Gefilden musste ich drauf verzichten und meine Füße waren entsetzt, dass sie nun wieder in normale Schuhe gezwängt wurden und atmeten auf, als sie wieder in die Barfußschuhe zurück durften. 

Die Barfußschuhe simulieren das Barfußlaufen, schützen die Füße jedoch vor Verletzungen auf dem Boden. Barfußlaufen oder das Laufen in Barfußschuhen hat viele gesundheitliche Vorteile, da diese Fortbewegung der ursprünglichen Bewegungsart entspricht. Der menschliche Fuß verfügt über 26 Knochen und viele einzelne Muskelgruppen und Sehnen. Damit die Füße gesund bleiben, müssen diese gefördert werden!

Heutzutage sind gängige Laufschuhe, Turnschuhe und Turnschuhe leider oft so starr konstruiert, dass beim Gehen oder Laufen nur sehr wenige Fußmuskeln beansprucht werden. Dies kann zu Muskelproblemen führen, die oft der Grund dafür sind, dass sehr viele Menschen mit Fußschmerzen zu kämpfen haben aber auch zu Fehlstellungen führen, die den ganzen Körper beeinflussen. Besonders mit zunehmendem Alter verschlimmern sich die Fußschmerzen in der Regel, da die Fußmuskulatur durch schlechtes Schuhwerk immer weniger beansprucht wird.

Niemand wird darum herumkommen, den natürlichen Weg zur Bewegung zurückzufinden und damit die Fußmuskulatur zu reaktivieren. Denn nur dadurch ist es möglich, langfristig Fußschmerzen vorzubeugen und  fast ohne Schmerzen zu bewegen.

Und genau hier kommen die Barfußschuhe ins Spiel: Mit dem Nuoka Barfußschuh könnt ihr euch auf natürliche Weise bewegen und Fußschmerzen und Muskelbeschwerden dadurch entgegenwirken und vorbeugen.  Die ersten Tage war, auf Grund der ungewohnten Muskelbeanspruchung, schon deutlich zu spüren, welche Muskelgruppen plötzlich angesprochen wurden. Ich hatte am Abend Muskelkater in den Beinen und Anfangs, die ersten zwei oder drei Tage, Schmerzen im Unteren Rücken. Aber sehr schnell hat sich die Muskulatur ans Barfußlaufen gewöhnt und die Schmerzen im Rücken sind ganz weg. Es ist sogar so, dass ich seit dem weniger Kopfschmerzen von Verspannungen habe und auch meine Muskulatur hat sich inzwischen so auf die Schuhe und das Laufen damit eingestellt, dass ich keinen Muskelkater mehr habe. Generell hat sich dadurch die Muskulatur und mein Körper schnell ganz darauf positiv eingestellt.

Wie schon gesagt, trage ich sie jeden Tag, mit ganz normalen Socken. Egal ob bei Kälte, Schnee und Eis oder bei Regen. Bei jeder Witterung seit Anfang Januar bin ich nur mit den Nuoka Schuhen draußen gewesen und weder gefroren noch irgendwann mal nasse Füße bekommen. Und je länger ich damit laufe, desto mehr gehen meine Fußschmerzen zurück.

Inzwischen liegt ja nun wieder Schnee; es wird rutschig und matschig und ich bin wirklich immer nur mit den Nuoka-Schuhen unterwegs. Ich war schon skeptisch, was die Fütterung angeht aber auch ob ich nicht evtl. damit rutschen würde. Nichts davon ist bisher eingetreten. Weder friere ich darin noch schwitze ich. Es ist einfach nur ein angenehmes Tragegefühl.

Die Schuhe fallen ein wenig kleiner aus, daher sollten sie bei der Bestellung eine Nummer größer gewählt werden, als ihr sie normalerweise tragt. Also wenn ihr eigentlich 38 tragt, solltet ihr die Schuhe in der Größe 39 wählen. Die Schuhe sind Unisex, also sowohl für Männlein als auch für Frauen geeignet. 

FAZIT ZUM NUOKA WINTERBARFUß-SCHUH

Auch wenn wir am Anfang zwar neugierig aber auch skeptisch waren, sind wir wirklich begeistert von den Schuhen und werden nach der Winter-/Frühling Saison auch weiter auf Barfußschuhe setzen. 

Die Winterschuhe empfehlen wir euch auf jeden Fall und bestellen könnt ihr diese auf folgender Seite: nuoka.at 

Author: Annie

Geboren im Januar 1977, erster Campingurlaub mit den Eltern 1978 in Steckelsdorf in einem ausgebauten Bauwagen, ab 1979 dann Camping in einem Klappfix CT 6-1 Trigano. Dann regelmäßig Camping an der Ostsee (Zinnowitz/Usedom), Prerow und andere Orte in Mecklenburg. Aber auch in der Tschechei. Heutzutage gehe ich gerne und viel wandern und erkunde viele Outdoor Aktivitäten mit Neugier und Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.